Familie und Beruf

Vereinbarkeit von Familie und Beruf

Immer mehr Eltern möchten die Elternschaft mit ihrer beruflichen Tätigkeit verbinden. Die Chancen stehen gut: Neuere gesetzliche Regelungen unterstützen den Wandel traditioneller Rollenaufteilung.

weiterlesen

Leben mit Kind: Aufgabenverteilung

Das Kind ist da. Wie soll nun das Leben zu dritt aussehen? Wie werden die Rollen verteilt? Soll Mutter- oder Vatersein zum Hauptberuf werden oder lassen sich Berufstätigkeit und Elternschaft verbinden?

weiterlesen

Mehrfachbelastung: Lösungen finden

Wie können Frauen, die ihren Beruf nicht aufgeben möchten (oder können), mit der Mehrfachbelastung durch Kind, Haushalt und Beruf gut zurechtkommen?

weiterlesen

Das Elterngeld: Zu zweit hat man mehr davon

Eltern, die ihr Kind nach der Geburt selbst betreuen, haben Anspruch auf Elterngeld. Es soll das in dieser Zeit entfallende Erwerbseinkommen teilweise ersetzen. Beanspruchen beide Eltern das Elterngeld, kann es zwei Monate länger gezahlt werden.

weiterlesen

Vielfältig kombinierbar: Die Elternzeit

Die gesetzlichen Vorschriften zur Elternzeit ermöglichen es Eltern, Kindererziehung und Berufstätigkeit miteinander zu vereinbaren. Durch den Rechtsanspruch auf Teilzeitarbeit ergeben sich vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten.

weiterlesen

Elternzeit aufteilen

Die gesetzlichen Regelungen zur Elternzeit erlauben es Müttern und Vätern, Familien- und Erwerbsarbeit ganz nach ihren persönlichen Bedürfnissen zu gestalten. Eine Vielzahl von Kombinationen ist möglich.

weiterlesen

Beruflich aktiv in der Elternzeit

Elternzeit muss nicht notwendig den Berufsausstieg bedeuten. Kontaktpflege und Fortbildung während der Elternzeit sind nur zwei Möglichkeiten, um den späteren Wiedereinstieg vorzubereiten.

weiterlesen

Teilzeitarbeit in der Elternzeit

Während der Elternzeit können Mütter und Väter bis zu 30 Stunden wöchentlich arbeiten. Die Teilzeitarbeit kann entweder im bisherigen Betrieb oder – mit dessen Zustimmung – in einem anderen Unternehmen ausgeübt werden.

weiterlesen

Familienfreundliche Arbeitswelt

Auch in den Unternehmen der freien Wirtschaft setzt sich zunehmend die Erkenntnis durch, dass Arbeitsbedingungen familienfreundlicher gestaltet werden müssen.

weiterlesen

Sozialer Wandel: späte Mutterschaft

Rein biologisch liegt das optimale Alter einer Frau für eine Schwangerschaft zwischen 19 und 24 Jahren. In der Realität liegt das durchschnittliche Alter einer Erstgebärenden bei etwa 29 Jahren – Tendenz steigend. Was hat die Lebens- und Familienplanung so gravierend verändert?

weiterlesen