Thema des Monats

Die „Pille danach“

Seit Frühjahr 2015 ist die „Pille danach“ rezeptfrei in der Apotheke erhältlich. Damit fällt in den meisten Fällen auch das bisher notwendige Gespräch mit einer Ärztin oder einem Arzt weg. Um zu klären, ob die Einnahme der „Pille danach“ überhaupt notwendig ist, ob bestehende Erkrankungen möglicherweise dagegen sprechen und was sonst noch zu beachten ist, wird jetzt eine Beratung in der Apotheke angeboten.

weiterlesen

Neue und aktualisierte Seiten

Pille vergessen?

Je nachdem, wie oft und in welcher Einnahmewoche die Pilleneinnahme vergessen wurde, kann der Verhütungsschutz noch ausreichen oder aber nicht mehr. Bei Einnahmefehlern von Präparaten mit einer Östrogen-Gestagen-Kombination hilft unsere interaktive Übersicht zu ermitteln, ob noch Verhütungsschutz besteht.

weiterlesen

Der Schwangerschaftstest

Trotz aller Vorsicht kommt es beim Sex manchmal zu Situationen, in denen die Verhütung vernachlässigt wird. Außerdem kann auch die beste Verhütungsmethode einmal versagen. Wie lässt sich eine mögliche Schwangerschaft früh feststellen?

weiterlesen

Die symptothermale Methode

Die symptothermale Methode basiert auf der Auswertung von zwei oder mehr Körperzeichen zur Bestimmung der fruchtbaren Tage im Zyklus. Konsequent angewendet, ist diese Methode sehr zuverlässig. Sie erfordert einerseits die Bereitschaft, täglich die Körperzeichen zu notieren, und hilft andererseits, den Körper und seine Signale sehr gut kennenzulernen.

weiterlesen