Plazenta-Insuffizienz

Plazenta-Insuffizienz ist der medizinische Begriff für eine Funktionsschwäche des Mutterkuchens, die den Stoffaustausch zwischen Mutter und Kind beeinträchtigt. Eine Plazenta-Insuffizienz kann zur Mangelernährung des ungeborenen Kindes führen und in der Folge zu einer Fehl-, Früh- oder Mangelgeburt. Bei einer Mangelgeburt ist das Wachstum des Neugeborenen verzögert.

Verwandte Einträge:

zurück

Weitere Informationen