Pilzinfektion
(Mykose)

Pilzinfektionen (Mykosen) sind Erkrankungen, die durch Pilze oder Pilzsporen hervorgerufen werden. Fadenpilze, die meist durch Hautschuppen von Mensch zu Mensch übertragen werden, verursachen Hauterkrankungen wie zum Beispiel Fußpilz. Schimmelpilze, deren Sporen über die Umgebungsluft eingeatmet werden, können Lungenerkrankungen hervorrufen. Sprossen- oder Hefepilze können die Schleimhäute der Scheide oder des Verdauungstrakts befallen (etwa die Zunge oder die Darmschleimhaut). Eine Pilzinfektion der Scheide in der Schwangerschaft wird nicht auf das ungeborene Kind übertragen. Während der Geburt kann die Pilzinfektion jedoch die Schleimhäute des Neugeborenen befallen. Deshalb ist eine rechtzeitige Behandlung sinnvoll.

Verwandte Einträge:

zurück

Weitere Informationen