Neuralrohrdefekt

Neuralrohrdefekte sind Fehlbildungen des zentralen Nervensystems beim Ungeborenen. Sie entstehen meist in den ersten Schwangerschaftswochen, weil sich das Neuralrohr, die Vorstufe von Gehirn und Rückenmark beim Embryo, nicht schließt. Die Folge eines Neuralrohrdefekts kann ein sogenannter offener Rücken (Spina bifida) sein, oder das Fehlen oder die Fehlbildung wesentlicher Teile des Gehirns (Anenzephalie). Als häufige Ursache für Neuralrohrdefekte wird ein Folsäuremangel in der Schwangerschaft angesehen.

Verwandte Einträge:

zurück

Weitere Informationen