Muttermilch

Muttermilch wird in der Regel ab der Geburt in der weiblichen Brust gebildet. In den ersten Tagen in kleinen Mengen die Vormilch (Kolostrum), nach dem sogenannten „Milcheinschuss“ zwischen dem dritten und fünften Tag die Übergangsmilch (transitorische Milch) und etwa ab dem 10. bis 15. Tag dann die reife Muttermilch.  Muttermilch enthält weniger Eiweiß als Kuhmilch, aber mehr essentielle Fettsäuren, Vitamin A und D, wichtige Abwehrstoffe sowie fettspaltende Enzyme, die dem Kind bei der Verdauung helfen.

Verwandte Einträge:

zurück