Entbindungstermin

Als Entbindungs- oder Geburtstermin bezeichnet man den Zeitpunkt, an dem die Geburt zu erwarten ist. Im Durchschnitt dauert eine Schwangerschaft von der Befruchtung bis zur Geburt 266 Tage (38 Wochen). Da der Tag der Befruchtung meist nicht genau bekannt ist, berechnet man die Schwangerschaftsdauer ab dem ersten Tag der letzten Periode. Dadurch verlängert sich die Schwangerschaft rein rechnerisch um 14 Tage auf 280 Tage (40 Wochen).
Der voraussichtliche Geburtstermin kann nach der so genannten Naegele-Regel errechnet werden: Vom ersten Tag der letzten Regelblutung werden drei Monate zurückgerechnet sowie sieben Tage und ein Jahr hinzuaddiert. Auf vielen Internetseiten werden Geburtsterminrechner angeboten, die nach diesem Prinzip funktionieren.
Oft wird das nach dem Zyklus errechnete Datum nach der ersten Ultraschall-Untersuchung geändert. Anhand der ermittelten Größe des Embryos lässt sich der Geburtstermin noch genauer vorhersagen.
Es werden allerdings weniger als fünf Prozent der Kinder exakt am errechneten Geburtstermin geboren. Die Mehrzahl der Kinder kommt im Zeitraum von zehn Tagen vor bis zehn Tagen nach diesem Termin auf die Welt.

Verwandte Einträge:

zurück

Weitere Informationen