Eileiter-Schwangerschaft
(Tubargravidität)

Bei einer Eileiter-Schwangerschaft (Tubargravidität) nistet sich das befruchtete Ei nicht in der Gebärmutter ein, sondern im Eileiter. Ursache können Verwachsungen oder Narben im Eileiter sein. Mögliche Anzeichen für eine Eileiter-Schwangerschaft sind Unterleibsschmerzen, meist auf einer Bauchseite und häufig von unregelmäßigen Blutungen begleitet. Meist stirbt der Embryo innerhalb weniger Wochen nach der Einnistung ab. Bleibt die Eileiter-Schwangerschaft unerkannt und wächst der Embryo weiter, kann der Eileiter zerreißen und starke innere Blutungen auslösen (Eileiter-Bruch oder -Ruptur). Plötzlich einsetzende heftige Schmerzen weisen auf einen Eileiter-Bruch hin. Er kann lebensbedrohlich sein und ist ein Notfall.

Verwandte Einträge:

zurück

Weitere Informationen