Unterschiedlichkeit als gemeinsame Stärke

Frau und Mann gehen oft sehr unterschiedlich mit den Herausforderungen einer Kinderwunsch-Behandlung um. Dies zu akzeptieren, kann auch eine Chance sein, zu mehr Gelassenheit und neuer gemeinsamer Stärke zu finden.

Film zeigenMit Untertitel.

Hochs und Tiefs der Kinderwunsch-Behandlung

Als Untersuchungen ergeben, dass der Mann keine Samenleiter hat, entschließt sich das Paar zu einer ICSI-Behandlung. Doch der Weg zum ersten Kind ist lang.

ansehen
Film zeigenMit Untertitel.

Beziehungskrise während der Kinderwunsch-Behandlung

Bald nach der Geburt des ersten Kindes drängt die Frau auf ein zweites Kind, der Mann hingegen möchte eine Pause einlegen. Die beiden entfernen sich immer weiter voneinander.

ansehen
Film zeigenMit Untertitel.

Mit der Behandlung offen umgehen

Nach einer längeren Pause kann sich das Paar gemeinsam zu einem letzten Versuch entschließen. Dabei geht es gegenüber seinem Umfeld gelassener und offener mit dem Thema um.

ansehen
Film zeigenMit Untertitel.

Frauenthemen in der Kinderwunsch-Beratung

Frauen fühlen sich oft hilflos und ohnmächtig, wenn die Erfüllung ihres Kinderwunsches von der Medizin abhängt. Hinzu kommt häufig die – unbegründete – Sorge, inzwischen zu gestresst zu sein, um überhaupt schwanger werden zu können.

ansehen
Film zeigenMit Untertitel.

Männerthemen in der Kinderwunsch-Beratung

Während der Behandlung wird das Thema Kinderwunsch für viele Paare sehr bestimmend und beeinflusst auch andere Lebensbereiche. Männer sind damit oft unzufrieden. Manche tun sich auch schwer, mit dem Kinderwunsch ihrer Partnerin Schritt zu halten.

ansehen
Film zeigenMit Untertitel.

Wenn der Kinderwunsch nicht in Erfüllung geht

Bleibt der Kinderwunsch unerfüllt, gilt es, Abschied von einem Kind zu nehmen, das man nie hatte. Den Schmerz zu verwinden und eine neue Lebensperspektive zu entwickeln, braucht Zeit.

ansehen