Weitere hormonelle Methoden

Die Dreimonatsspritze

Die Dreimonatsspritze ist eine Methode der Langzeitverhütung. Sie wird nur Frauen empfohlen, die andere Verhütungsmittel nicht vertragen oder mit ihnen nicht zurechtkommen. Die Sicherheit der Spritze ist hoch, aber es muss mit Nebenwirkungen gerechnet werden.

weiterlesen

Das Hormonimplantat (Verhütungsstäbchen)

Das Hormonimplantat wird direkt unter die Haut des Oberarms gelegt. Es schützt drei Jahre lang vor ungewollter Schwangerschaft. In seiner Wirkungsweise ähnelt es der Minipille.

weiterlesen

Der Vaginalring

Der Vaginalring ist ein hormonhaltiger, flexibler Kunststoffring, der Östrogen und Gestagen enthält. Er wird in die Scheide eingeführt. Die Hormone gelangen langsam in den Blutkreislauf und verhindern den Eisprung und damit eine Schwangerschaft.

weiterlesen

Das Verhütungspflaster

Das Verhütungspflaster (Hormonpflaster) ist transparent oder hautfarben, wird wie ein normales Pflaster einfach auf die Haut geklebt und wirkt ähnlich wie die Mikropille.

weiterlesen

Weitere Informationen