Das Kondom für die Frau (Femidom)

Das Kondom für die Frau gilt als ebenso sicher wie das Kondom für den Mann, ist jedoch kaum verbreitet. Das Femidom® kann in Deutschland rezeptfrei nur in Apotheken oder im Internet bestellt werden.

Wirkung und Anwendung

Bild zeigt Hände, die ein Femidom halten © BZgA/HauptwegNebenwege

Das Kondom für die Frau (Handelsname: Femidom) verhindert, dass Spermien in die Gebärmutter gelangen. Es handelt sich um eine hauchdünne Kunststoffhülle mit einem geschlossenen und einem offenen Ende. Beide Enden sind mit einem flexiblen Ring versehen. Der Ring am geschlossenen Ende wird ähnlich wie ein Diaphragma tief in der Scheide platziert (zwischen Schambein und hinterem Scheidengewölbe), sodass der Muttermund bedeckt ist. Der andere Ring liegt außerhalb des Scheideneingangs über den großen Schamlippen, damit er nicht in die Scheide rutschen kann.

Das Femidom muss vor dem Einsetzen innen und außen ausreichend mit Gleitmittel bestrichen werden. Als Gleitmittel oder zusätzlich kann ein spermienabtötendes Mittel verwendet werden. Nach dem Sex, am besten noch vor dem Aufstehen, wird das Femidom vorsichtig aus der Scheide entfernt. Dabei wird der äußere Ring so gedreht, dass das Sperma nicht auslaufen kann.

Sicherheit

Bei richtiger Anwendung ist das Kondom für die Frau so sicher wie das Kondom für den Mann. Das gilt sowohl für die Empfängnisverhütung als auch für den Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

Vorteile

Mit dem Femidom hat die Frau die Möglichkeit, sich aktiv vor Infektionen zu schützen, wenn der Mann kein Kondom benutzen will. Das Kondom für die Frau ist neben dem Kondom für den Mann das einzige Verhütungsmittel, das vor einer Ansteckung mit sexuell übertragbaren Krankheiten einschließlich HIV / AIDS schützt. Es kann bereits einige Stunden vor dem Geschlechtsverkehr eingeführt werden.

Nachteile

Das Kondom für die Frau erfordert die richtige Platzierung der zwei Ringe und ist deshalb relativ schwierig in der Anwendung. Es kann nur einmal benutzt werden und ist als regelmäßiges Verhütungsmittel recht teuer. Da es im Handel nicht erhältlich ist, muss es bestellt werden.

Kosten

Das Kondom für die Frau gibt es in verschiedenen Packungsgrößen. Eine Packung mit drei Stück kostet etwa 12 Euro plus Versandkosten. Je größer die Packung, umso preiswerter wird es.

Letzte Aktualisierung dieser Seite: 23.02.2012