Nachrichten

12.11.2015

33 Prozent der unter Dreijährigen werden in Kitas betreut

Die Zahl der Kinder unter drei Jahren, die in Kindertagesstätten betreut werden, lag zum Stichtag 1. März 2015 bei insgesamt rund 693.300 Kindern. Damit lag nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) die Betreuungsquote für diese Altersgruppe bei bundesweit 32,9 Prozent.

Es gibt aber einen deutlichen Unterschied zwischen den alten und neuen Bundesländern: Im Westen betrug die Betreuungsquote im März 2015 durchschnittlich 28,2 Prozent, im Osten (einschließlich Berlin) war sie annähernd doppelt so hoch, In Sachsen-Anhalt lag sie sogar bei fast 58 Prozent. Im Westen hatten Schleswig-Holstein und Rheinland-Pfalz mit jeweils etwa 31 Prozent die höchsten, Nordrhein-Westfalen und Bremen mit rund 26 bzw. 27 Prozent die niedrigsten Betreuungsquoten.

In den einzelnen Altersgruppen haben die Eltern in sehr unterschiedlichem Maße Betreuung für ihre unter dreijährigen Kinder in Anspruch genommen. Nur 2,6 Prozent der Kinder unter einem Jahr waren in einer Kita untergebracht. Kinder zwischen 1 und 2 Jahren hatten zu 35,8 Prozent einen Kita-Platz, bei den ab Zweijährigen waren es schon 61,3 Prozent.

Insgesamt gibt es aktuell bundesweit rund 54.500 Kindertageseinrichtungen. Damit gibt es 1.121 Einrichtungen mehr als im Vorjahr, eine Zunahme von 2,1 Prozent. Das pädagogische Personal in öffentlichen Betreuungseinrichtungen ist um 5,2 Prozent auf 555.000 gestiegen, während gleichzeitig die Zahl der Tagesmütter und -väter um 753 auf gut 44.107 gesunken ist.

Quelle

Deutsches Statistisches Bundesamt Destatis: 32,9 % der unter 3-Jährigen am 1. März 2015 in Kindertagesbetreuung. Pressemitteilung vom 01. Oktober 2015.