Lexikon

Eizelle

Die Eizelle (medizinischer Ausdruck: Ovum) ist die weibliche Keimzelle, die Trägerin des mütterlichen Erbguts. Sie entwickelt sich im Eierstock bis zur Reifung. Nach dem Eisprung ist die Eizelle für 12 bis 24 Stunden befruchtungsfähig.
Die Eizelle ist mit einem Durchmesser von etwa 0,2 mm gerade noch mit dem bloßen Auge sichtbar. Ihr Zellkern ist rund 200mal größer als ein normaler Zellkern.

Verwandte Einträge:

zurück

Weitere Informationen